Tierarzt und andere Dinge ;)

Inzwischen waren wir beim Tierarzt mit Kia. Ich wusste es. Sie war nicht wirklich gegen Tollwut geimpft. Also bekam sie gleich die Spritze, was allerdings ein riesen Theater war. Klar, erst neugierig und alles beschnuppern. Und im Behandlungszimmer ist sie fast ausgetickt. Wir mussten ihr leider den Maulkorb anlegen, anders ging es leider nicht. Wobei mir das aber sehr leid tat, denn ich finde es gehört sich einfach nicht. Aber sie hätte den Tierarzt fast gebissen und gekratzt. In 4 Wochen bekommt sie die zweite Spritze und dann erst in einem Jahr wieder. Also hat sie es doch fast geschafft. Nun ist sie auch wieder ruhig und es ist alles in Ordnung. Zu mir fasst sie inzwischen auch mehr Vertrauen. Sie kommt auch zu mir, stubst mich an und will gekrault werden. Heute hat sie Bekanntschaft mit meinen Großeltern gemacht, was aber alles andere als toll war. Sie hat meine Oma gebissen. Tut mir zwar leid, dass das passiert ist, aber das ist sie selbst schuld. Man geht ja auch nicht einfach so auf einen fremden Hund zu, den man nicht kennt und kann ihn auch nicht gleich packen und umarmen und so. Sie war viel zu hektisch mit den ganzen Bewegungen. Mir ist fast der Kragen geplatzt, als die unsere Kia dann wieder mit Alina verglichen haben. Sie ist nicht wie ihre Vorgängerin. Kein Hund ist auch nur ansatzweise gleich und vom Aussehen und Wesen her schon mal gar nicht. Warum begreift das eigentlich keiner? Wie oft hab ich jetzt in den letzten 3 Tagen schon "Alina" gehört. Zu oft. >.< Der Hund ist tot. Sie gibt's nicht mehr. Sorry, wenn ich das so 'kalt' sage, aber es ist eben so. Jeder Hund ist einzigartig. Man kann Kia nicht mit Alina vergleichen. Selbst unter Golden Retriever gibt es große Rassenunterschiede. Mich nervt das tierisch. Und ich erwähne es auch oft, dass sie es sein lassen sollen, Kia mit Alina zu vergleichen und so. Ich begreife nicht, warum man das überhaupt tut!? *nerv* Nein, jedenfalls ist meine Oma es selbst schuld, dass das passiert ist. Man muss eben nicht so hektisch reagieren und solche schnellen Bewegungen machen. Ist eben nicht zu vermeiden. >.< Für's nächste mal weiß sie bescheid. xD Und mich nervt auch dieses doofe Gerede, der Hund müsse in die Hundeschule und bla. Absoluter Quatsch und unnötige Geldausgeberei. *kopfschüttel* Erstmal muss Kia sich richtig eingewöhnen und die Umgebung und alles kennen lernen. Sowas geht nicht von heute auf morgen. Und sie ist ja beim Spazieren gehen sowieso an der Leine, damit nichts passiert und so. Und wenn sie diese Sozialen Kontakte zu anderen Hunden hat, ist das schon eine ganze menge und es hilft auch. Das mit der Hundeschule ist einfach totaler Quatsch. Sowas ist echt nicht nötig. Das schaffen wir auch ohne Hundetrainer. ô.O Jedenfalls macht sie sich sonst soweit gut und die Couch benutzt sie nun auch. Sie kommt auch nach oben in die Schlafzimmer. Joa...sonst ist weitgehend alles in Ordnung. Kia scheint sich pudelwohl zu fühlen und sie fasst wirklich Vertrauen zu uns.

11.7.08 22:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen